IMAGINATION

Bachelorarbeit

 

Marion Scherpf

Seit Beginn des Studiums hat sich Marion Scherpf sich intensiv mit Magazingestaltung auseinandergesetzt. Sie faszinierte es, in der Gestaltung so frei zu sein. Alle Rahmenbedingungen werden nicht durch das Medium selbst, sondern durch die Entscheidungen des Gestalters vorgegeben. Gutes Editorial Design orientiert sich nicht zwangsläufig an Trends, es orientiert sich an der Zielgruppe.

So werden im besten Fall maßgeschneiderte Gestaltungslösungen erstellt, die nicht auf visueller, sondern vor allem auf inhaltlicher Ebene bestehen können. Mit der Anzahl an fertiggestellten Semesterprojekten wuchsen Sicherheit und Neugierde, sodass Sie sich über die Bachelorarbeit ausführlicher mit der Thematik beschäftigen wollte. Dabei hat Sie sich vor allem an den Grundlagen des Editorial Design orientiert.