KOWLOON

WALLED

Bachelorarbeit

 

Regine Heite

In diesem Abschlussprojekt behandelt Regine Heite das Thema »Chaos« und zeigt anhand der Stadt »Kowloon Walled« (die lange Zeit keinen rechtlichen Status besaß), wie Chaos in einer Megacity wie Hong Kong entstehen und organisiert werden kann. Dabei lag die größte Herausforderung darin, bei diesem sehr wissenschaftlichen Thema die Inhalte zu selektieren und entsprechend aufzubereiten, sodass es zu einem Medium »Magazin« passt. 

Im Designprozess hat sie immer wieder das Thema »Chaos« einem Anwendungsbeispiel gegenüber gestellt, um die Grundbausteine für die Entstehung von Chaos zu schaffen. »Kowloon Walled« ist ein Beispiel unter vielen in der Übersetzung von Chaos. Daher war es schwierig, die Brücke von einem so komplexen Thema zu einem Anwendungsbeispiel herunter zu brechen. Das Magazin ist eine Übersetzung der Chaostheorie, bezogen auf die Entstehung von Neuem in der heutigen Zeit.

151212_ba_heite_regine09-min151212_ba_heite_regine09-min