STÖRUNG

PRINZIP

Schnellere Kommunikation, gesteigerte Informationswahrnehmung und pausenlose Verfügbarkeit sind zu wichtigen Faktoren in unserem täglichen Leben geworden. Faktoren, die unsere Art zu kommunizieren, zu sehen und zu leben beeinflussen. Darüber, wie sehr diese Faktoren unser Leben mittlerweile bestimmen, sind wir uns oft kaum bewusst. Immer öfter befinden wir uns in Situationen in denen wir unsere Wahrnehmung bewusst aus der Hand geben und uns leiten lassen.

 

 

 

 

 

 

 

“Störung als Prinzip” beantwortet keine Fragen und folgt keinen klaren Linien. Ziel dieser Sammlung an Inhalten zum Thema Wahrnehmung, Verhalten, Überforderung und Ordnung ist es, den Leser durch bewussten Verzicht von Leitsystemen und anderen Orientierungshilfen gezielt zum Hinterfragen der eigenen Gewohnheiten im Bezug auf Mediennutzung und Informationswahrnehmung anzuregen. Hierbei nutzt das Buch die absichtliche Störung von Abläufen bei der kognitiven Aufnahme von visuellen Reizen, um das Bewusstsein des Lesers dahingehend zu sensibilisieren.